Motivieren u. Mitarbeiter binden

„Mythos Motivation“ von Reinhard K. Sprenger (1953), in 20. Auflage 2014 erschienen (Erstauflage 1991), schildert die Fallen zahlreicher Motivierungen inMotivation Unternehmen. Ohne Motivation geht aber genau so viel wie ein Verbrennungsmotor ein Auto ohne Treibstoff bewegen kann: überhaupt nichts. Gleichzeitig ist es ein Aberglaube, daß irgend jemand jemanden anderen motivieren könnte. Es gibt nur eine einzig funktionierende Motivierung: Selbstmotivierung. Die erlernbare Kunst motivierend zu führen liegt in der Beantwortung der Frage: Welche Bedingungen kann ich als Führung schaffen, die der andere als attraktive Einladung erlebt, sich selbst zu motivieren. Dadurch wird nachhaltiges Mitarbeiter-Commitment ermöglicht und das fängt schon bei den „Neuen“ an: nämlich beim Onboarding.

Neue Mitarbeiter (m/w) zu integrieren geht nicht einfach von alleine, denn im Onboarding steckt oft eine Zwickmühle: HandschlagEinerseits soll die neue Kraft, insbesondere wenn es sich um Führungskräfte handelt, zu dem Unternehmen und seiner Kultur passen, andererseits soll sie auf genau diese Kultur verändernd einwirken. Folgt dem Onboarding ein frühes Offboarding, so ist das teuer:

  • Vakanz der Position
  • Irritation der Mitarbeiter
  • Beschädigung des Ansehens der Auswahlbeteiligten
  • Direkte und indirekte Kosten des Recruiting
  • Mangelnde Performance des mangelhaft integrierten Mitarbeiters
  • Evtl. Schädigung des Employer-Brandings durch den von Bord Gegangenen
  • Defiziterleben des frühzeitig Ausgeschiedenen

Onboarding als Mitarbeiterintegrationskonzept setzt auf ausgeglichene Ein- und Anpassungsprozesse auf Arbeitnehmer- und Arbeitgeberseite zur nachhaltigen Sicherung exzellenter Performance.  Ziel ist ein stabiles Mitarbeiter-Commitment und nicht nur Enrolement oder Compliance.

Kalkulatorisches, emotionales und normatives Mitarbeiter-Commitment erspart Kosten des erneuten Recruitings und des Boomerang Hirings sowie Frustration auf beiden Seiten.

Zur Sicherstellung der Integration neuer Mitarbeiter und v.a. neuer Führungskräfte sowie der Bindung des Personals begleite ich diese Prozesse in Zusammenarbeit mit den im Unternehmen Verantwortlichen und stelle Ihnen dafür meine Erfahrung u. Kompetenz zur Verfügung.

Weiter zum ArtikelHandschlag 02

Commitment der Mitarbeiter zahlt sich aus und ist v.a. eine Motivationsfrage. Das beginnt bereits beim Onboarding.

Wechsel zu Einzelperson
Unternehmensperspektive